A.R. Penck - Weiterarbeit

Künstler: A.R. Penck

Artikel-Nr.: GG-10012

Preis auf Anfrage

Versandkostenfreie Lieferung!

 

auf Anfrage

 

Produktinformationen "A.R. Penck - Weiterarbeit"

A. R. Penck zählt zu den wichtigsten, deutschen Künstlern der Gegenwart, die in der ehemaligen DDR geboren und partiell dort aufgewachsen sind. Penck, der mit seinen archaisch geprägten Bildern schon mehrfach auf der documenta vertreten war, gehört neben Rainer Fetting, Elvira Bach und Martin Kippenberger zu den bekanntesten Vertretern der Neuen Wilden, einer neoexpressionistisch geprägten Gruppierung und Stilrichtung, die gegen die Intellektualisierung von Kunst in den 1980er Jahren rebellierte und internationales Aufsehen erregte. Penck, der sich in seinen Werken mit einfachen, archaischen Bildzeichen auseinandersetzt, verweist in moderner Form auf das leichtverständliche Wesen der Hölenmalerei und setzt in seiner 91,5 x 123 cm großen Farbseriegrafie "Weiterarbeitet" aus dem Jahr 1993 der gestisch-expressiven Linienführung eine schlichte, reduzierte Farbgebung gegenüber. Ergebnis ist eine harmonisch ausgewogene Komposition, die ebenso abstrakt wie figurativ erscheint und auf das Ursprüngliche verweist. Jedes Blatt der Farbseriegrafie wurde vom Künstler handsigniert, datiert und nummiert. 

Jahr: 1993
Technik: Farbserigrafie auf Büttenpapier
Blattformat: 91,5 x 123 cm
Auflage: 50 Exemplare arabisch, plus 10 römisch
Signatur: handsigniert, datiert und nummeriert
Rahmung: ungerahmt

Rechnung gilt gleichzeitig als Zertifikat der gekauften Ware